Ist Ihr Team reif für die Champions League?

Teamgeist im Sport

Besonders im TEAMsport entscheidet Teamgeist oft über Sieg oder Niederlage. Auch als Zuschauer – vor dem Fernseher oder im Stadion – erkennt man sofort, ob eine Mannschaft ein echtes Team ist oder bloß eine Ansammlung einzelner Spieler. Der Faktor „Team“ macht diesen Sport (und die vielen anderen Teamsportarten) für mich persönlich so schön unberechenbar, liefert mir immer wieder Impulse und Motivation für den (Job-)Alltag und fesselt mich als Fan. Die diesjährige Champions League Runde liefert uns den perfekten Beweis für das immense Begeisterung-Potential. (Disclaimer: Auch wenn Sie kein Fußball-Fan sind, lohnt es sich auf jeden Fall weiterzulesen). Wir sprechen von der wohl verrücktesten und faszinierendsten Champions League Saison der letzten Jahre, ja vielleicht sogar aller Zeiten.

DAS Highlight: Der von vielen für unmöglich erklärte Finaleinzug von Jürgen Klopp und seinen Liverpoolern. Nach einer 0-3 Niederlage im Hinspiel des Halbfinales in Barcelona schafft es das Team um Klopp im Rückspiel zu einem unglaublichen 4-0 Sieg über Messi und seinen mächtigen FC Barcelona. Und sichert sich damit den Finaleinzug des bedeutensten Wettbewerbs des Profisports. Klopp, bekannt für seine offene und ehrliche Art, brachte es nach dem Spiel auf den Punkt: „Ich habe den Jungs vor dem Spiel gesagt: Es ist unmöglich, aber weil ihr es seid, ist es möglich.“ Dieses Zitat zeugt einerseits von Realismus, vor allem aber von Klopps Führungsqualitäten und dem Glaube an sein Team.

Klopp hat (Mitarbeiter-)Führung verstanden. Und damit gewonnen. Mit einer begeisternden Teamleistung, getragen auch vom „12. Mann“ – den Fans im Stadion, macht Liverpool das Unmögliche möglich. Alle (ja, teilweise sogar Anhänger vom FC Barcelona) waren durchweg begeistert von diesem Team und ihrem Leader. Der gesamte FC Liverpool – Mannschaft, Trainerteam und Fans – hat sich an diesem historischen Abend als EIN beGEISTerndes TEAM präsentiert.

TeamGeist entscheidet auch im Unternehmen

Ich würde Ihnen das alles nicht erzählen, wenn es nicht auch für den Alltag als Führungskraft relevant wäre. Denn auch in Unternehmen gilt: Der Teamgeist entscheidet letztendlich über Erfolg oder Misserfolg. Eine Ansammlung hochtalentierter und qualifizierter Mitarbeitende wird vielleicht beachtliche Einzelerfolge aufweisen und so wirtschaftlich überleben können. Aber nur ein Team, das einen gemeinsamen Kodex und einen gemeinsamen Geist lebt, kann auf ein großes, übergeordnetes Ziel hinarbeiten und dabei Erwartungen und Ziele übertreffen.

Warum Sie die Temperatur Ihres Teams messen sollten

Deshalb ist es so wichtig, dass Sie sich ehrlich fragen: Wo stehen wir als Team im Vergleich zum FC Liverpool? Sind wir ein begeistertes und begeisterndes Team oder doch eher eine „wilde Horde“? Wie denkt das Team selber darüber?

Laden Sie sich HIER unser Team-O-Meter runter, um direkt mit der aktiven Umsetzung im Team zu starten.

Und eben weil es oft der Teamgeist ist, der über Sieg oder Niederlage, über Erfolg oder Misserfolg entscheidet, haben wir uns den Themen Teamgeist und Teamentwicklung in einer Podcast-Folge gewidmet. Dabei haben wir auch kurz über das Team-O-Meter gesprochen – eine Art Thermometer für Teams. Das Team-O-Meter ist ein Tool, mit dem Sie zusammen mit Ihren Mitarbeitenden visualisieren, wie „kühl“ oder „warm“ das Team aktuell empfunden wird. Dazu gibt jedes Teammitglied ihre oder seine persönliche Einschätzung zu dem aktuellen Stand des Teams ab. Wenn Sie regelmäßig (z.B. monatlich) die Temperatur des Teams messen, haben Sie automatisch eine dokumentierte Trendanalyse der Stimmung im Team. Sie sehen, ob Sie sich in die richtige Richtung (Richtung „Begeisterndes Team“) bewegen und können anhand der Ergebnisse Ihre nächsten Schritte planen und umsetzen.

Der Einsatz eines Team-O-Meters hat – neben dem offensichtlichen Nutzen als Analyse- und Reflexions-Tool – viele weitere positive Wirkungen, unter anderem:

  • Ihre Mitarbeitende fühlen sich gehört und Sie zeigen, dass Ihnen ihre Meinung wichtig ist.
  • Der Prozess fördert Selbstreflexion und Bewusstheit für das Team bei den einzelnen Mitarbeitenden.
  • Das Thema „Team“ rückt mindestens bei jeder „Team-O-Meter-Messung“ automatisch in den Mittelpunkt. Damit zeigen Sie, dass Teamarbeit und Teamgeist bei Ihnen oben auf der Agenda stehe.
  • Sie arbeiten präventiv und beugen „unsichtbaren“ Spannungen und Unstimmigkeiten im Team vor. Außerdem können Sie intervenieren, bevor eine Situation womöglich zu eskalieren droht.

Teammigtlieder können ihre persönliche Einschätzung der Team-Temperatur auf einer Skala von -1 (eiskalt) bis +4 (feurig heiß) abgeben. Dabei unterscheiden wir sechs Kategorien.

Begeisterndes Team oder „Wilde Horde“?

Ob Ihr Team von den Mitarbeitenden selber als begeisterndes Team oder „Wilde Horde“ empfunden wird, können Sie an der Skala ablesen.

  • Begeisterndes Team (FC Liverpool)
    Das Team lebt einen einheitlichen Geist und ist von einem gemeinsamen Spirit geprägt. Ein Teamkodex verbindet das Team und jeder steht für jeden Der TeamGeist ist auch nach außen hin deutlich spürbar.
  • Team
    Die Aufgaben sind den Fähigkeiten und Potenzialen entsprechend aufgeteilt. Das Team agiert selbstständig und reflektiert. Es gibt eine kollegiale Führung.
  • Gemeinschaft
    Es gibt gemeinsame Ziele und Werte. Jeder fühlt sich individuell Es wird über die Gruppenziele und auch die individuellen Ziele und Bedürfnisse gesprochen. Ein Wir-Gefühl besteht.
  • Gruppe
    Die Führungskraft gibt das Gruppenziel vor und die Gruppe ist als solche wahrnehmbar.
  • Ansammlung
    Jeder ist sich selbst am nächsten. Es wird aneinander vorbeigelebt. Ausrichtung und Ziele sind völlig unklar.
  • „Wilde Horde“
    Einzelkämpfer setzen Ihre Ziele uneingeschränkt auf Kosten anderer Absprachen werden entweder gar nicht getroffen oder nicht eingehalten.

Ihr Ziel sollte es natürlich immer sein ein Team zu werden, welches reif für die Champions League ist. Lassen Sie sich vom FC Liverpool inspirieren oder suchen Sie sich Ihr eigenes Team-Vorbild. Besonders für Sie als Führungskraft gilt: Glauben Sie an sich und Ihr Team! Geben Sie niemals auf! Packen Sie es an! Denn, um mit den Worten von Jürgen Klopp nach dem „unmöglichen“ Einzug ins Champions League Finale abzuschließen: „Du musst nicht mehr als an die Chance glauben und im Spiel musst du daran arbeiten, dass es eine bleibt“.


Sie glauben an die Chance Ihr Team in neue Höhen zu befördern? Super – der erste Schritt ist getan.

Fangen Sie jetzt an, daran zu arbeiten. Hier im BegeisterungsLand sind Sie dafür genau richtig.

Doppelter Espresso, Strupat, Zacher-Handke, Führung, Podcast

Weitere Impulse als Hörgenuss
Unser Podcast

Der Traum vom guten Team

Jetzt hier reinhören
Auch auf Spotify und iTunes

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!