Alle sprechen von Selbstmotivation, wir von Selbstbegeisterung

Sucht man auf Google nach Selbstmotivation, werden einem 409 000 Suchergebnisse angezeigt. Bei Selbstbegeisterung sind es gerade einmal 7 890. Dabei ist Selbstbegeisterung so viel mehr, so viel mächtiger als Selbstmotivation. Wir sagen: Die Welt braucht eine BegeisterungsRevolution. Wir solltewieder lernen, uns und andere zu begeistern. Nur mit Begeisterung können wir Ziele nicht nur erreichen, sondern das auch mit Freude, voller Energie und Sinn tun. Und der Anfang aller Begeisterung ist die Selbstbegeisterung. 

Was ist Selbstbegeisterung überhaupt ist und was unterscheidet es von Selbstmotivation? 

Was ist Selbstmotivation?
Und was Selbstbegeisterung? 

Wikipedia definiert Selbstmotivation als “die Fähigkeit eines Menschen […], aus eigenem Antrieb und ohne unmittelbare Ermutigung oder Zwang durch andere Personen eine Anstrengung zu beginnen und sorgfältig und konsequent durchzuführen, bis das gesetzte Ziel erreicht ist.“ Selbstmotivation ist also die Fähigkeit, ein bestimmtes Ziel aus eigenen Stücken erreichen zu können. Klar, durchaus eine nützliche und wünschenswerte Fähigkeit. Und auch sehr zweckmäßig. 

Mit dem Thema Selbstbegeisterung habe ich mich vor kurzem einmal wieder intensiv beschäftigt. In meinem ersten Webinar der 4-teiligen Reihe „Begeisterung in allen Unternehmensbereichen“ ging es genau darum. Dort habe ich Selbstbegeisterung so definiert:  

SelbstbeGEISTerung ist sich selbst bewusst eine Freude zu machensich selbst zu belohnen, und von diesem dadurch entstandenen Gefühl innerlich erfüllt zu sein. SelbstbeGEISTerung ist auch sich selbst zu überraschenweiter zu wachsen und seine Grenzen immer neu zu verschieben.  

Verglichen mit dem zweckdienlichen Ansatz der Selbstmotivation geht es bei der Selbstbegeisterung viel mehr um das Gefühl, um die Erfüllung und um ständige Weiterentwicklung. Es geht nicht darum, auf ein einzelnes, klar definiertes Ziel hinzuarbeiten. Vielmehr stehen die Vision und das Warum im Vordergrund. Wer den tiefen Sinn für sein Tun kennt und spürt, und auf eine Vision hinarbeitet, der wird seine Zwischenziele auf diesem Weg erreichen fast automatisch erreichen.

Warum Sie sich selbst begeistern sollten 

Geistlauf, Selbstmotivation, Begeisterung, Erfolg

Wenn Sie also begeisterungsfähig sind, brauchen Sie keine Technik der Selbstmotivation zu beherrschen. Ihre Begeisterung ist die Quelle Ihres Tuns und Ihrer Energie. Und zwar nicht nur für sich selber, sondern auch für Ihre Mitarbeiter und Familienmitglieder. Vor einigen Jahren haben wir den Geistlauf entwickelt. Damals haben wir noch nicht realisiert, dass Selbstbegeisterung der Grundstein aller Begeisterung ist.

Heute ist mir bewusst: Mit unserer eigenen Begeisterung fängt der Geistlauf an. Nur wenn Sie begeistert sind, können Sie Ihre Mitarbeiter anstecken, welche wiederum Ihre Kunden begeistern. So erhalten Sie ein begeistertes Unternehmen, in dem Mitarbeiter den gemeinsamen Geist spüren und verkörpern. Ihr Geistlauf für mehr Erfolg in allen Unternehmensbereichen (und übrigens auch im Privaten) ist perfekt.

Wenn Sie überzeugt oder zumindest interessiert sind, fragen Sie sich jetzt wahrscheinlich, wie Sie Ihre eigene Begeisterung finden und wirksam rüberbringen können. Ein paar Tipps gebe ich Ihnen hier mit auf den Weg. 

Ihre ersten Schritte zu mehr Selbstbegeisterung 

  • Begeisterung hat mit Gefühl zu tun. Lassen Sie deshalb Gefühle (wieder) zu und arbeiten Sie mit ihnen statt gegen sie. 
  • Finden Sie die kleinen und großen Begeisterungsmomente in Ihrem Leben wieder. Wie fühlt es sich an, begeistert zu sein? Können Sie sich jeden Tag für wenigstens eine Sache begeistern? 
  • Entdecken Sie das Kind in sich wiederBetrachten Sie die Welt mit Staunen. Kinder sind DIE Experten zum Thema Selbstbegeisterung. Mit Offenheit, Neugier und Staunen betrachten und erkunden sie sich und die Welt. 
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, jeden Tag oder jede Woche etwas Neues zu lernen, Ihre Grenzen zu verschieben und sich weiterzuentwickeln. 

Stellen Sie sich außerdem diese Fragen: 

  • Welchen Anspruch habe ich an mich selbst? 
  • Welcher Geist (welches Warum) treibt mich an? 

Wenn Sie diese ersten Schritte umsetzen, befinden Sie sich schon auf dem Weg Richtung Selbstbegeisterung. Ich kann Ihnen garantieren: Es lohnt sich. Und wer weiß, vielleicht schließen auch Sie sich unserer BegeisterungsRevolution an. Sie sind herzlich willkommen, ich würde mich darüber sehr freuen. 


Sie möchten tiefer in das Thema einsteigen und suchen dabei Unterstützung? Dann habe ich noch ein paar Tipps für Sie. 

1 Die Aufzeichnung meines Webinars zum Thema Selbstbegeisterung können Sie hier kaufen. Mit dem Code BegeisterungsRevolution erhalten Sie die Aufzeichnung für nur 4,99€ anstatt 14,99€. Übrigens: Seien Sie auch bei unseren nächsten Webinaren dabei. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Infos und Anmeldung im BegeisterungsLand Shop. 

2 Hören Sie sich ein kurzes Radiointerview mit mir auf Neckaralb Live zu dem Thema (Selbst)Begeisterung an: 

3 Der Neurobiologe Gerald Hüther ist der wissenschaftliche Experte zum Thema Begeisterung. In seinen vielen Vorträgen und Büchern plädiert er für mehr Begeisterung und liefert die wissenschaftlichen Grundlagen und Argumente für dieses Plädoyer. Auf seiner Website finden Sie viele interessante und nützliche Ressourcen zu dem Thema. 

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!